Weiter zum Inhalt

Lexikon: Bachmann, Joseph

Auf dem Kurfürstendamm in Berlin wird am 11. April 1968 Rudi Dutschke niedergeschossen, der charismatische Kopf der linken Studentenbewegung. Täter ist der 23-jährige Hilfarbeiter Josef Bachmann, der sein Opfer kurz vor den Schüssen mit „Du dreckiges Kommunistenschwein!“ beschimpfte. In Bachmanns Wohnzimmer hing ein selbstgemaltes Hitler-Porträt, im Bücherregal stand das Buch Mein Kampf. Bachmann hatte bei der Tat einen Artikel der rechtsextremen National-Zeitung in der Tasche, die Schlagzeile: „Stoppt Dutschke jetzt! Sonst gibt es Bürgerkrieg“. Dutschke starb elf Jahre später an den Folgen des Attentats.

Artikel zum Thema

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der