Weiter zum Inhalt

Lexikon: Europafeindlichkeit

Agitation gegen die EU gehören zum Standard-Repertoire von Rechtspopulist*innen in ganz Europa: Nationalismus ist der Grund. Formuliert wird der Wunsch nach „nationalstaatlicher Souveränität“ statt einer solidarischen europäischen Gemeinschaft – zumindest so lange, bis man die Gemeinschaft selbst braucht.

Artikel zum Thema

AfD Was haben Rechtspopulist*innen eigentlich gegen die EU?

Ein vereintes Europa kann gemeinsam Zukunft gestalten und als einflussreicher Akteur in der Welt auftreten – deshalb haben sich aktuell 28 Mitgliedsstaaten zur Europäischen Union zusammengeschlossen. Rechtspopulist*innen gefällt das nicht. Warum?

Von|

Breiter Protest gegen Polizeieinsatz bei Nazi-Demo in Münster

300 Nazis liefen am vergangenen Samstag durch ein „hermetisch abgeriegeltes“ Rumphorstviertel in Münster. 7000 Personen beteiligten sich an den Protesten gegen die Nazidemonstration. Anwohner/innen kritisieren in einem offenen Brief „massive Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte“.

Von Olga Wendtke

Von|

Rechtsradikalismus in Europa Trends und Themen

Rechtsradikale sind im 21. Jahrhundert angekommen. Sie argumentieren heute dicht an den Ängsten unserer Zeit und positionieren sich neu in der Gesellschaft – mit Rassismus und völkischem Denken, aber in europäischer Zusammenarbeit.

Von Britta Schellenberg

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der