Weiter zum Inhalt

Lexikon: FAP

Die Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei (Kurzbezeichnung: FAP) war eine rechtsextreme Kleinstpartei in Deutschland, die 1979 durch Martin Pape gegründet wurde. Ohne Wahlerfolge galt sie als seinerzeit größte militant-neonazistische Organisation in Deutschland. 1995 wurde sie nach Vereinsrecht durch das Bundesministerium des Innern verboten, nachdem das Bundesverfassungsgericht 1994 Verbotsanträge wegen fehlender Parteieigenschaft abgelehnt hatte. Partei­vorsitzende waren Martin Pape (1979–1988) und Friedhelm Busse (ab 1988).

Artikel zum Thema

Neonazi-Aufmarsch in Wunsiedel

Wulff, Thomas

Thomas Wulff (geb. 1963), Szene-Name „Steiner“, ist einer der bundesweit prominentesten Neonazis. Er war 2005 als „persönlicher Referent“ von NPD-Chef…

Von|
Eine Plattform der