Weiter zum Inhalt

Lexikon: Heimat und Tradition Chemnitz Erzgebirge

Flüchtlingsfeindliche Gruppierung aus Sachsen (Selbstbezeichung: Bürgervereinigung), 2015 als Abspaltung von „Pegida Chemnitz-Erzgebirge“ (2014) entstanden, offen für rechtsextreme Akteur*innen wie z.B. von der NPD.

Artikel zum Thema

2019-08 Erzgebirge schwarzenberg (68)

Erzgebirge in Sachsen Wie junge Menschen in rechtsextremen Hochburgen dagegen halten

Das Erzgebirge gilt als Rückzugsort für Neonazis. Ihre neueste Strategie: sozialpolitisches Engagement in Heimat-Vereinen. Während am Wochenende ein solcher „Heimattag“ veranstaltet wurde, bestärkte nicht weit entfernt das antirassistischen „Stains in the Sun“-Festival junge Menschen, dass sie nicht alleine sind mit ihrer Haltung gegen Rassismus. 

Von|
2016-01-05_chemnitz-einsied

Pegida, quo vadis? Das Beispiel Chemnitz-Einsiedel

„Pegida“ funktionierte und funktioniert vor allem in Dresden. Doch auch jenseits von Dresden standen seit Dezember 2014 „Gidas“ oder thematisch…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der