Weiter zum Inhalt

Lexikon: Menschenrechte

Menschenrechte sind die Rechte, die alle Menschen auf der ganzen Welt haben sollen. Dazu gehört das Recht, frei und sicher zu leben. Jeder soll seine Meinung frei sagen können. Und alle Menschen dürfen die Religion haben, die sie gerne möchten. Es gibt noch viele andere Rechte. Die Vereinten Nationen haben diese Menschenrechte aufgeschrieben. In der deutschen Verfassung heißen die Menschenrechte „Grundrechte“. Rechtsextreme lehnen die Menschenrechte ab – vor allem für die Menschen, die sie als Feindbilder ablehnen.

Artikel zum Thema

Medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht – auch für Papierlose

In Deutschland leben rund 1 Millionen Menschen einen beschwerlichen und angstbestimmten Alltag ohne gültige Papiere. Damit sie in Dresden wenigstens zum Arzt gehen können, gibt es das „Medinetz Dresden“: Das Projekt von Medizinstudenten und -studentinnen, die Papierlosen bei der Arztsuche unterstützen, ist nominiert für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2009.

Von|

Präventiv gegen Neonazis Kinderrechte umsetzen

Niemand würde wohl wiedersprechen, dass Kinder Rechte haben. Aber was passiert, wenn sie diese umzusetzen versuchen? Das Projekt „Kinderrechte in der Kommune“ probiert das aus. Nach dem ersten Jahr Projektlaufzeit zeigt sich: Sind die Anfangsunsicherheiten weg, lässt sich viel bewegen.

Von Simone Rafael

Von|

Das Durban-Syndrom

So wird Arbeit für Menschenrechte schwierig: Die UN-Konferenz gegen Rassismus in Genf ist vorbei. Die Welt ist erstaunt, wie viele Länder es ernst meinen mit ihrem Antisemitismus. Dagegen nehmen viele Regierungen den Kampf gegen den Rassismus nach wie vor nicht ernst – auch nicht im eigenen Land.

Von Anetta Kahane

Von|
Eine Plattform der