Weiter zum Inhalt

Lexikon: Riefling, Dieter

Dieter Riefling (*1968 in Alfeld) ist ein deutscher Neonazi und ehemaliger Kader der verbotenen Organisation FAP, der bundesweit als Redner bei rechtsextremen Aufmärschen und Kundgebungen auftritt. In den 1980er Jahren war Riefling u.a. zweiter Vorsitzender des Hildesheimer Büros der FAP  und Verantwortlicher der FAP-Zeitschrift „Der Aktivist“. Später wirkte er an der Gründungen mehrerer „Freier Kameradschaften“ mit (z. B. in Recklinghausen, Hildesheim). Riefling hat gute Kontakte zu bundesweit agierenden Neonaziführern wie Thorsten Heise (NPD) und zu dem Hamburger „Führer der freien Nationalisten“ Christian Worch. 1998 galt Riefling als  einer der 20 führenden Köpfe im rechtsextremen Spektrum. Im Januar 2007 heiratete er Ricarda Riefling, welche ebenfalls im rechtsextremen Spektrum für die NPD aktiv ist. Das Paar, das zusammen vier Kinder hat, ließ sich 2012 scheiden.

Artikel zum Thema

TddZ in Chemnitz Keine Zukunft für Neonazis

Der Versuch der Neonaziszene, ihre „Tag der deutschen Zukunft“-Demo in Chemnitz am Samstag vor der Bedeutungslosigkeit zu retten ist gescheitert –  auch dank des zahlenmäßig deutlich überlegenen Gegenprotestes.

Von|

Riefling, Ricarda

Ricarda Riefling, Rednerin bei Aufmärschen Ricarda Riefling lebte lange Zeit unauffällig im niedersächsischen Coppengrave bei Hildesheim. Als im örtlichen Schwimmverein…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der