Weiter zum Inhalt

Lexikon: Wehrhahn-Prozess

Prozess wegen des Sprengstoffanschlags auf jüdische Zuwander*innen im Jahre 2000 am Düsseldorfer Bahnhof Wehrhahn. Der Tatverdächtige Ralf S. war im Prozess 17 Jahre später frei gesprochen worden, die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil Revision eingelegt.

Artikel zum Thema

Wehrhahn-Prozess Freispruch trotz erdrückender Indizien

Im Jahr 2000 rief Gerhard Schröder nach einem „Aufstand der Anständigen“. Auslöser: ein Anschlag mit einem selbstgebauten Rohrbombe auf eine Gruppe von russischen, jüdischen Sprachschüler*innen in Düsseldorf. Erst 2018 startete der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Heute ist Ralf S. aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Dabei ist die Indizienlage erdrückend.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der