Weiter zum Inhalt

Lexikon: Weisse Wölfe

Die „Weissen Wölfe“ sind eine NSHC-Band („National Socalist Hard Core), deren Mitglieder vermutlich aus dem Sauerland stammen. Im Sommer 2002 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Weisse Wut“. Die Songs rufen u.a. zu Gewalt gegenüber Migranten, Polizisten, Juden und politische Gegner auf, fordern „heiligen Rassenkrieg“ und besingen die Waffen-SS. Im  Jahr 2008 gründeten Fans der Band die „Weisse Wölfe Terrorcrew“. Zur Gruppe gehörten laut Verfassungsschutz Rechtsextreme aus Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holsten, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin. 2016 wurde die „Weisse Wölfe Terrorcrew“ verboten.

Artikel zum Thema

Weisse Wölfe und Weisse Wölfe Terrorcrew

Heute wurde die vor allem in Norddeutschland aktive Kameradschaft „Weisse Wölfe Terrorcrew“ (WWT) vom Bundesinnenminster Thomas de Maizière verboten. Sie…

Von|

Die extreme Rechte in Hamburg 2013 Kaum wahrnehmbar und doch beunruhigend aktiv

In Hamburg zeigt sich die extreme Rechte eng vernetzt und aktiv – auch wenn die Öffentlichkeit davon nur selten etwas mitbekommt. Anknüpfungspunkte könnte hier die Instrumentalisierung der Flüchtlingsdebatte bieten.

Von Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Hamburg (MBT HH), November 2013

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der