Weiter zum Inhalt

Lexikon: Arbeitswelt

Hier geht es um dem Umgang mit Rechtsextremismus und Rassismus in der Arbeitswelt.

Artikel zum Thema

Wenn der Kollege ein Nazi ist

Der nette Büronachbar erzählt in der Kantine, dass er am Wochenende an einer rechtsextremen Demo teilgenommen hat – und verteilt gleich Flyer für den nächsten Aufmarsch. Die Kollegin mit Migrationshintergrund ist für ihr Engagement im Betrieb bekannt – und wird dennoch bei Beförderungen regelmäßig übergangen. Was tun, wenn einem Rassismus und rechtsextremes Gedankengut am Arbeitsplatz begegnen?

Von|

Wie reagiere ich, wenn ein Kollege rassistische Witze macht?

Was tun, wenn ein Arbeitskollege rassistische Witze macht? Oft haben schon kleine Zeichensetzungen im Betrieb große Wirkung.

Ein Arbeitskollege meint, über „Ausländer“ scherzen zu können – und die Reaktion ist betretenes Schweigen. Björn Resener von der Gewerkschaft ver.di erklärt, wie man besser darauf reagiert.

Von|

Rechtsaußen im Betriebsrat

Völkischen Antikapitalismus wollen extreme Rechte nicht nur auf der Straße propagieren. Mitunter lassen sie sich auch in Betriebsräte wählen. Bei Daimler wurde jetzt ein Ex-Mitglied der bundesweit bekannten Rechtsrockband „Noie Werte“ in den Betriebsrat des Werks in Untertürkheim gewählt.

Von Jan Riebe

Von|

Gewerkschaften gegen (Neo-) Nazis Lernen aus der eigenen Geschichte

Welche Gewerkschaftsaktivitäten gegen Nazis waren bisher erfolgreich – und wo liegen Herausforderungen heute? Das diskutierten Gewerkschaftsmitglieder auf der Veranstaltung „Geschichte und Perspektive gewerkschaftlicher Gegenwehr gegen NPD und Co“ in Berlin.

Von Joachim Wolf

Von|

Neonazis gegen Nackte

Ein Kiesgrubenbesitzer im Süden Brandeburgs heuerte NPD-Aufpasser an. Sie sollen Diebe und Badende vom FKK-Strand vertreiben. Die Badegäste sind empört. Er spricht von „Hilferuf“.

Werner Alldorf

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der