Weiter zum Inhalt

Lexikon: Bündnis Deutscher Hools

Das „Bündnis Deutscher Hools“ (B.D.H.) ist eine Berliner Abspaltung der HoGeSA, also Hooligans gegen Salafismus (2015). Weil in Berlin unter Rechtspopulist_innen und Neonazis die Hetze gegen Flüchtlinge mehr im Trend liegt als gegen Muslime, fielen Anhänger des heutigen BDH im Dezember auf, als 30 Neonazis eine Demonstration gegen Rassismus in Berlin-Köpenick angriffen. Später griffen sie Pressevertreter aus einer „Bärgida“-Demonstration an.

Artikel zum Thema

Rückblick auf 2015 von Fußball gegen Nazis Rassistische Mobilsierungen vs. Willkommenskultur für Geflüchtete

Anfang 2015 spaltete sich die Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ und zeigt sich seitdem in Zerfallserscheinungen. Ungebrochen scheint die rassistische Mobilisierung der *Gida-Bewegung, in der ausgehend von Dresden zahlreiche Fußballfans organisiert sind. Über allem leuchtet wie ein Stern jedoch die neue Willkommenskultur für Geflüchtete in Vereinen, Fankurven und Verbänden.

Von|

HoGeSa Demonstration in Köln verboten

Ein Jahr nach der rassistischen Demonstration der „Hooligans gegen Salafisten“ in Köln sollte am 25. Oktober ein Revival gestartet werden. Der Kölner Polizeipräsident untersagte die Demonstration nun mit dem Hinweis auf die Ausschreitungen im vergangenen Jahr. Fraglich bleibt, was ein Demonstrationsverbot bringen kann.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der