Weiter zum Inhalt

Lexikon: Rocker

Artikel zum Thema

Machtdemonstration der „grauen Wölfe“ in München – Nationalismus auf zwei Rädern

So richtig konnte sich dies wohl niemand vorstellen: Bereits für Sonntag, den 19. Oktober 2014, rief der Motorrad-Rockerclub „Turkos MC“, der sich maßgeblich aus Unterstützern der ultranationalistischen „Grauen Wölfe“ und des berüchtigten Rockerclubs „Hells Angels“ zusammensetzt zu einem Großaufmarsch in der bayerischen Landeshauptstadt auf. Alleine auf der offiziellen Facebook-Seite zur Veranstaltung meldeten rasch ca. 1.000 Personen ihre Teilnahme an. Ganz so viele Demonstranten wurden es am Ende doch nicht. Dennoch verdient die Macht-Demonstration mit Motorrädern, „Wölfen“ und (türkischen) Nationalfahnen genauere Betrachtung: Sie war offen rechtsradikal. Artikel mit Video.

Von Felix Benneckenstein

Von|

Roßmüller, Sascha

Die NPD ist spätestens seit dem knapp verpassten Landtagseinzug in Sachsen in der Krise. Der öffentlichkeitswirksame Rücktritt und Parteiaustritt ihres…

Von|

„Brigade 8“ und „Midgards Wächter“ Neonazis im Rocker-Style

Vergangene Woche veröffentlichte der Verfassungsschutz Schleswig-Holstein seinen Jahresbericht für 2013. Eine zentrale Erkenntnis: Neonazis kopieren zunehmend Verhaltensweisen und Codes der Rocker-Szene. Bereits im vergangenen Jahr wiesen lokale Beratungsstellen und antifaschistische Recherchegruppen auf diesen Trend hin. So wird die neonazistische Bruderschaft „Brigade 8“ von Schleswig aus geleitet. Die Nazi-Rocker von „Midgards Wächter“ haben ihr Clubhaus im nordfriesischen Langenhorn. Den Neonazis liegt der martialische Rocker-Style und die strengen Hierarchien der Motorradclubs. Sie treiben die Vernetzung in Norddeutschland voran.

Von Oscar Winter

Von|

Vernetzung von rechtsextremer Szene und Motorradklubs? Der Streit um die „Symphonie“

Im Juni 2010 ersteigerte der Neonazi Sebastian Stöber das Gasthaus „Zur Symphonie“ in Wöhrden bei Stade. 115.000 Euro bezahlte er für das alte Ausflugslokal. Das Gasthaus sollte – nach Angaben der Polizei und des Verfassungsschutz Niedersachen – als Klubhaus für den Motorradklub „Gremium MC“ genutzt werden.

Von|

Jahresrückblick 2010 „Hungrige Wölfe“ und rechtsextreme Hooligans in Bremen

Was war los in den einzelnen Bundesländern im Jahre 2010? Im Rahmen des Jahresrückblicks bei Netz-gegen-Nazis berichtet die Mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven über die Annäherung von rechtsextremen Hooligans und Rockermilieu.

Von|

Rocker und Neonazis Gefährliche Allianzen

Berüchtigte Rockerclubs werden immer wieder mit Drogen, Zuhälterei und Waffen in Verbindung gebracht. In zunehmendem Maße mischen hier auch rechte…

Von|

Die Vandalen

Bei der Berliner Neonazigruppe „Vandalen“, die sich selber auch den Namen „Ariogermanische Kampfgemeinschaft“ gibt, handelt es sich um einen Zusammenschluss…

Von|

Rechtsextreme in der Rockerszene

Neonazis und Rocker? Auf den ersten Blick verbindet die beiden Gruppen scheinbar wenig. Aber es gibt immer wieder Einzelfälle durch…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der