Weiter zum Inhalt

Lexikon: Soros, George

Der Miliardär und Philantrop George Soros wurde 1930 in Budapest in eine gebildete jüdische Familie geboren und entkam der der Vernichtung der Nazis. 1947 wanderte der 17-jährige Soros nach England aus und studierte an der prestigeträchtigen „London School of Economics and Political Science“ Philosophie. Er promovierte beim berühmten Wiener Philosophen Karl Popper., dessen Ideen über eine offene Gesellschaft  die Gedankenwelt des jungen Akademikers tief prägte. Sie lieferte die ideelle Grundlage für seinen späteren politischen Aktivismus. Reich wurde Soros als Finanzinvestor an der Wall Street in New York. Soros setzt sich bis heute für Transparenz, Demokratisierung und Liberalisierung ein sowie gegen jede Form von Autoritarismus und Nationalismus. Er fördert Zivilgesellschaft und Wissenschaft.  Rechtsextreme stilisieren ihn deshalb zur Verkörperung der „jüdischen Weltverschwörung“. Er ist eine ihrer Hassfiguren Nr. 1

Artikel zum Thema

2018-11-30_151638111-1

Gelbe Westen Sie träumen von der Revolution, weil sie permanent über den Zebrastreifen gehen

Aktuell gehen Menschen in Frankreich mit gelben Schutzwesten auf die Straße, um gegen steigende Preise zu demonstrieren. In Deutschland gehen Rechte mit gelben Westen mehrmals über Zebrastreifen um das System zu stürzen. Hauptakteur ist in Deutschland ein rechtsextremer und antisemitischer Account der Verschwörungserzählungen verbreitet.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der