Weiter zum Inhalt

Lexikon: Ballstädt

Im Februar 2014 überfielen Neonazis eine Veranstaltung einer Kirmesgruppe im thüringischen Ballstädt. 2017 ging der Prozess am Erfurter Landgericht zu Ende – mit Haftstrafen für 9 der angeklagen 15 Menschen, 1 erhielt eine Bewährungsstrafe und 4 Angeklagte wurden freigesprochen.

Artikel zum Thema

Vereinte Neonazis marschierten in Berlin für NS-Verbrecher

Am Samstag sind Neonazis in Berlin-Spandau zum Gedenken an den NS-Verbrecher Rudolf Heß aufmarschiert. Ihre geplante Strecke konnten sie zwar dank engagierter Gegendemonstrant_innen nicht erreichen, dieser Erfolg sollte jedoch nicht verschleiern, dass die rechtsextreme Szene trotz heftiger interner Zerstrittenheit insgesamt 1.100 Neonazis mobilisieren konnte – aus dem In- und Ausland.

Von|

Mai 2017 Rechtsextremismus

Nazi-Aktivitäten am 1. Mai in Halle, Gera, Apolda, Dortmund, Jamel, Bautzen +++ Ermittlungen und Erkenntnisse zum Fall Franco A. über die…

Von|

März 2017 Rechtsextremismus

Polizei und Justiz: Razzia gegen „Freundeskreis Thüringen / Niedersachsen“ und die „Bavaria Vikings“, Prozess gegen die mutmaßlichen Rechtsterroristen der „Gruppe…

Von|

Ballstädt Die Unruhe nach dem Übergriff

Im Februar ging ein brutaler Überfall gegen eine Kirmesgesellschaft im thüringischen Ballstädt durch die Presse. Warum überfallen Neonazis eine Kirmesgesellschaft?…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der