Weiter zum Inhalt

Lexikon: Casa Pound

Casa Pound Italia (CPI) ist eine neofaschistische Bewegung und Partei in Rom, die sich als nationalistisch und sozial versteht. Sie hat seit 2003 ihr Hauptquartier in einem besetzten Gebäude im XV. Rione. Im Namen beziehen sich die Gründer auf den Schriftsteller Ezra Pound, einen Anhänger Mussolinis. Die Bewegung hat nach eigenen Angaben derzeit etwa 4.000 Mitglieder. Casa Pound pflegt enge Kontakte in die rechtsextremistische Szene in Europa und hat für viele Aktivist*innen Vorbildcharakter, etwa für die neurechte „Identitäre Bewegung“

Artikel zum Thema

Italien vor der Wahl Das Comeback der Faschisten

In Italien haben drei Parteien ein rechts Bündnis geschlossen, das gute Aussichten auf den Wahlsieg am Sonntag hat: Silvio Berlusconis „Forza Italia“, die rechtspopulistische Partei „Lega Nord“ und die neofaschistische Vereinigung „Fratelli d’Italia“. Sie alle eint eine inhumane Flüchtlingspolitik.

Von|

Wahrnehmungsschwächen von Wutbürgern Ist Samuel L. Jackson nach Italien geflüchtet?

Während seines Urlaubs wird Schauspieler Samuel L. Jackson für einen Geflüchteten gehalten und erntet den Hass der italienischen Wutbürger_innen. Der Grund: Sie halten den Hollywood-Star und dessen Kumpel Earvin „Magic“ Johnson für Migranten, die den italienischen Sozialstaat ausnehmen. Die unreflektierte Bestätigung des eigenen Irrtums ist unter Wutbürger_innen, Islamophobiker_innen und Rechtsextremen ein scheinbar ganz normales Vorgehen.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der