Weiter zum Inhalt

Lexikon: Mundlos, Uwe

Uwe Mundlos (*1973, Jena; † November 2011, Eisenach) war ein deutscher Neonazi, Terrorist und Mörder. Zusammen mit Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe formte er von 1998 bis 2011 den Kern der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU), der für zehn Morde, 43 Mordversuche, drei Sprengstoffanschläge und fünfzehn Raubüberfälle in ganz Deutschland verantwortlich war. Er beging nach einem Banküberfall und anschließender Entdeckung durch die Polizei mutmaßlich Suizid.

Artikel zum Thema

September 2012 Die Opfer sind bis heute traumatisiert

Ein Überblick über die Nachrichtenlage zur Rechtsterror-Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) im September 2012. 03.08.2012 NSU-Ermittlungen in Hessen behindert? Der Kasseler…

Von|

Juli 2012 Fahndungspannen bis zur Reißwolf-Affäre

Ein Überblick über die Nachrichtenlage zur Rechtsterror-Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) im Juli 2012. 02.07.2012 NSU: Italien warnte bereits 2003 vor…

Von|

Mai 2012 NSU-Trio gehörte zu Blood and Honour-Strukturen

Ein Überblick über die Nachrichtenlage zur Rechtsterror-Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) im Mai 2012. 02.05.2012 Ermittler*innen fanden 1997 Nagelbombe im Umfeld…

Von|

April 2012 Spendete NSU für Nazi-Zeitschrift?

Ein Überblick über die Nachrichtenlage zur NSU im April 2012. 02.04.2012 NSU-Opferanwalt: „Warum fragt bisher niemand nach institutionalisiertem Rassismus in…

Von|

NSU Verdacht auf zwei weitere Anschläge, aber schwierige Beweisführung

Ralf Wohllebens Frau als Kindergärtnerin in Jena gekündigt +++ NSU-Unterstützer André Eminger bleibt in Haft +++ Dreist: Zschäpe besucht im Jahr 2011 unerkannt massiv gesicherten Rocker-Prozess.

Ralf Wohllebens Frau als Kindergärtnerin in Jena gekündigt

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der