Weiter zum Inhalt

Lexikon: Voigt, Udo

Udo Voigt (Jg. 1952) war von 1996 bis 2011 Bundesvorsitzender der NPD. Er hat die Partei ideologisch und strategisch neu ausgerichtet und dadurch ihren Aufschwung in den letzten zehn Jahren ermöglicht. Dann fiel er über Finanzaffären und mangelnde Taktierer-Fähigeiten.

Artikel zum Thema

NPDVU-Fusionsfeier 2011 Wettern gegen „Minusseelen“ und Migranten

Sie waren nicht willkommen, tagten aber dennoch: NPD und DVU feierten ihre Fusion am 15. Januar in der Berliner Max-Taut-Oberschule. Rund 600 Berliner protestierten, 120 Neonazis lauschten altbekannten Parolen. Fotoschau und Analyse.

Von Simone Rafael

Von|

Freundliche Übernahme

Der NPD-Parteitag am Samstag in Hohenmölsen hat den Weg für die „Fusion“ mit der DVU geebnet – die bisherige DVU-Führungsriege wurde bereits mit drei Vorstandsposten bedacht.

Von Tomas Sager (bnr.de)

Von|

Herzlich unwillkommen Hausverbot im Wellnesshotel – ein Rechtsextremer fühlt sich diskriminiert

Das Hotel Esplanade in Bad Saarow verweigerte NPD-Chef Udo Voigt den Wellness-Urlaub. Der klagt und beruft sich ausgerechnet auf das bei den Nazis sonst sehr belachte Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Doch das Hotel hat gute Chancen: Weil unter Privatleuten Vertragsfreiheit gilt, ist der Hotelier Herr in seinem Haus und kann sich seine Gäste aussuchen. Jedenfalls meist.

Von|

NPD vor dem Bundesparteitag am Wochenende Pleiten und Pannen

Am kommenden Wochenende hält die NPD in Bamberg ihren diesjährigen Bundesparteitag ab. Das Motto lautet „Arbeit – Familie – Vaterland“ und die Kreation eines neuen Parteiprogramms steht auf der Tagesordnung. Mit welchen Voraussetzungen geht die NPD in diesen Parteitag? Netz-gegen-Nazis.de schaut nach. Aktuellste News zum Thema: NPD und DVU planen offenbar die Fusion.

Von|

Bundesparteitag NPD präsentiert sich radikaler und unwählbarer

Der neue Vorsitzende ist der alte Vorsitzende. Dafür sind die erfolgreichen, populistisch und gemäßigt auftretenden Kräfte der NPD aus den Ämtern entfernt worden. Damit verpasst die NPD die Chance, als rechtspopulistische Alternative gefährlich zu werden und präsentiert sich als hitleristische, radikale Randpartei.

Von Simone Rafael

Von|

Tollhaus NPD Parteiflügel zerfleischen sich

Offener Führungsstreit auf unterstem Niveau in der NPD: Der radikale Flügel scheint nun über den gemäßigten Flügel zu siegen, der die NPD als Rechtsaußen-Alternative anschlussfähiger machen wollte.

Von Simone Rafael

Von|
Eine Plattform der