Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Greifvogel Wear

Von|

Im Impressum der Website als Geschäftsführer angegeben wird Sebastian Raack, ein bekannter Dresdner Neonazi und Hooligan, der ebenfalls „Ansprechpartner“ für den Tattoo- und Bekleidungsladen „Neverstraight Clothes“ in der Mälzerei Dresden ist, der einschlägige Marken vertreibt und ebenso für das Label „OPOS-Records“, eines der wichtigsten sächsischen Label für neonazistische und NS-Hardcore-Musik. „Greifvogel Wear“ tritt als offizieller Sponsor verschiedener einschlägiger Kampfsportler und Sportevents auf, darunter die rechtsextreme Kampfsportveranstaltung „Kampf der Nibelungen“.  

Weiterlesen

Hass zum Anziehen Marken, die bei Neonazis beliebt sind

„Nationale“ Marken sind Marken, die sich bewusst an die rechtsextreme Szene wenden; sie sind in der Regel nur in Neonazi-Geschäften oder -Versänden zu erwerben. Oft fließen Erlöse auch in die rechtsextreme Szene zurück. So sind „nationale“ Marken auch eine Finanzierungsmöglichkeit für die Neonazi-Szene.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der