Weiter zum Inhalt

Lexikon: Deutsche Stimme

Parteiorgan der NPD; versteht sich als Theorieorgan der rechtsextremen Partei. Sitz des „Deutsche Stimme Verlages“ ist Riesa (Sachsen). Die Zeitung wird vom NPD-Bundesvorstand herausgegeben und erscheint monatlich. Sie verbreitet völkisch-nationalistische, rassistische und geschichtsrevisionistische Inhalte. Die Druckauflage beträgt nach Angaben des Blattes 25.000 Exemplare.

Artikel zum Thema

Der NPD-Bundesvorstand 2014-2015

Am 01.11.2014 fand in Weinheim der letzte Bundesparteitag der NPD statt. Hier wurde ein neue Führungriege gewählt – allerdings mit…

Von|

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern mal anders…

13.07.2012: Die bundesweiten Kampagnen “Netz gegen Nazis” & “Laut gegen Nazis” rufen zur Unterstützung des “Aktionsbündnisses Pasewalk” gegen das NPD…

Von|

Der NPD-Bundesvorstand 2011-2014

Im November 2011 kam es zur Palastrevolte bei der NPD. 15 Jahre lang war Udo Voigt NPD-Bundesvorsitzender – nun ist es Holger Apfel, der 40-jährige Familienvater aus Hildesheim, der bisher Vorsitzender der NPD-Fraktion im Dresdener Landtag war. Aber wie sieht aktuell die NPD-Bundesspitze aus?

Bundesvorsitzender der NPD:

Von|

Initiative „Bunter Schall als Widerhall“ Aktiv gegen Neonazi-Musik

Aus den 67 Bewerbungen zum Sächsischen Förderpreis für Demokratie wurden zehn Nominierte ausgewählt. Wir stellen sie vor. Heute: Die Initiative „Bunter Schall als Widerhall“. Und heute abend wird der Sächsische Förderpreis für Demokratie in Dresden verliehen. Allen Nominierten viel Glück!

Von Wolfgang Tiefensee*

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der