Weiter zum Inhalt

Lexikon: DVU

Die „Deutsche Volks-Union“ (DVU) von Millionär Gerhard Frey war die zweitgrößte rechtsextreme Partei in Deutschland. Gegründet wurde sie 1971 für enttäuschte NPD-Mitglieder wurde sie 1987 offiziell zur Partei. Bis 2007 war sie die mitgliederstärkste rechtsextreme Partei, wurde aber von der NPD überholt. Im Dezember 2010 beschlossen die Mitglieder die Fusion mit der NPD zum Jahresbeginn 2011.

Artikel zum Thema

Faust, Matthias

Der Kaufmann Matthias Faust (geb. 1971) wurde am 11.01.2009 zum DVU-Parteivorsitzenden gewählt. Damit löst er nach 21 Jahren den Millionär und Verleger Gerhard Frey ab, der bis dahin das einzige weithin bekannte Gesicht seiner Partei war.

Von|

DVU wählt heimlich neue Führung

Die ausländerfeindliche DVU hat offenichtlich erkannt, mit ihrer überalterten Spitze, dem Multimillionär Gerhard Frey, keine Wahlchancen mehr zu haben. Dies…

Von|

Rechtsextreme jetzt überall in Brandenburg präsent

NPD und DVU werden nach der Wahl am Sonntag in fast allen Kommunalparlamenten in Brandenburg vertreten sein. „Dramatisch,“ nannte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) das Ergebnis. „Ich hoffe auf ein gemeinsames Vorgehen aller demokratischen Parteien.“

Von Haidy Damm

Von|

Wahlkampf mit Totschlag-Argument

Rechtsaußen geht unverhohlen auf Stimmenfang: In Guben kandidiert für die NPD einer der Haupttäter der tödlichen Hetzjagd auf einen Algerier. In einigen Regionen könnten die Parteien vom rechten Rand dennoch zweistellige Ergebnisse einfahren.

Von Frank Jansen

Von|

Schwemmer, Günther

In Brandenburg wirbt auch die rechtsextreme DVU um Stimmen. In der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam gehörte Günther Schwemmer zu den führenden Köpfen. Jahrzentelang war der Kaufmann rechtsaußen aktiv. Er starb am 26. Mai 2009 bei einem Autounfall.

Von Christoph Schulze

Von|

Schwarz oder braun?

Auf dem NPD-Parteitag wurden Konflikte ausgespart. So auch das Verhältnis zum offen militanten „Schwarzen Block“, deren junge Mitglieder sich am…

Von|

Wo Deutschland braun ist

Über 200 Abgeordnete rechtsextremistischer Parteien sitzen in deutschen Kreistagen. Und das nicht nur im Osten: Drei Viertel der rechtsextremen Politiker…

Von|

Schlierer, Rolf

Rolf Schlierer (geb. 1955), ein ausgebildeter Arzt und praktizierender Rechtsanwalt in Stuttgart, führt seit 1994 die Republikaner als Bundesvorsitzender. Rolf…

Von|

Andrejewski, Michael

Michael Andrejewski (Jg. 1959) ist NPD-Abgeordneter im Schweriner Landtag. Kommunale Verankerung ist für Michael Andrejewski nicht bloß eine parteipolitische Direktive.…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der