Weiter zum Inhalt

Lexikon: Great Reset

Namensgeber für diese neue Verschwörungserzählung ist das Weltwirtschaftsforum, dass jährlich in der Schweiz stattfindet. Im Jahr 2021 treffen sie sich unter dem Motto „The Great Reset“. Das  gleichnamige Buch von Klaus Schwab – dem Gründer des Weltwirtschaftsforums – und Thierry Malleret beschreibt, wieso es nach der Pandemie eine neue Ordnung geben müsse: die Weltwirtschaft müsste grüner und sozialer werden. Die Autoren plädieren für eine  Verschmelzung von Kapitalismus und Sozialismus, was zu mehr Gerechtigkeit in der Welt führen solle. Mehr soziale und finanzielle Gerechtigkeit sind grundsätzlich gute Ideen, jedoch liefert das Vorhaben Anknüpfungspunkte für eine neue konspirative Erzählung. Sie erinnert sehr an die klassischen antisemitischen Verschwörungserzählungen, bei welchen reiche Personen oder Familien als Weltmacht agieren und entscheiden, wie die Weltordnung aussehen soll.

Artikel zum Thema

1. Mai - Demonstrationen - Potsdam

Annalena Baerbock Anfeindungen und Hetze von rechts

Nacktfotos, „Öko-Diktatur“, Chauvinismus und antisemitische Narrative: Annalena Baerbock, Kandidatin der Grünen für das Kanzler*innenamt, steht schon zu Beginn des Wahlkampfes…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der