Weiter zum Inhalt

Lexikon: Jugendkultur

Im Bereich der Jugend- und Popkultur finden sich verschiedene Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, etwa Rassismus, Antisemitismus und Homo- und Transfeindlichkeit.

Artikel zum Thema

20130111_erlebniswelt-recht

Menschenverachtung mit Unterhaltungswert

Nie hat sich die rechtsextreme Szene moderner präsentiert als heute: Ihre menschenverachtenden Botschaften werden geschickt mit den Stilmitteln zeitgenössischer Jugendkulturen getarnt – passend zur anvisierten Zielgruppe. Die Neuauflage von „Erlebniswelt Rechtsextremismus“ deckt die Strategien auf und stellt neue Methoden und Ansätze für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen vor.

Von Alice Lanzke

Von|

Rechtsextreme interessieren sich für die Electro-Szene – aber diese nicht für sie

Immer wieder versuchen Rechtsextreme, auf Jugendkulturen Einfluss zu nehmen. Sogar innerhalb der elektronischen Musikszene, die bekannt ist für Weltoffenheit und Toleranz, gab es Versuche von Seiten der Rechtsextremen, rassistische und ausgrenzende Ideologie zu verbreiten. Die Anknüpfungspunkte sind allerdings weit hergeholt und werden innerhalb der Szene kaum geteilt.

Von|

Dee Ex Rappen fürs „Vaterland“

Die Rapperin Dee Ex bezeichnet ihre Musik als »patriotischen Rap«. Ihre Fans rekrutiert sie unter den Anhängern des Rechtspopulismus bis zu »Autonomen Nationalisten«.

Von Markus Ströhlein

Von|

Mit Musik gegen Nazis

Viele bekannte und unbekannte Bands, Sänger und Musiker engagieren sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Gemeinsam zeigen sie, dass Rassismus und rechtsextreme Ideologien kein Raum gegeben werden darf.

Von|
Eine Plattform der