Weiter zum Inhalt

Lexikon: Opferberatung

Opfer rechtsextremer Gewalt brauchen Unterstützung und Hilfe. Die finden sie bei Beratungsstellen für Opfer rechtsextremer, rassistischer und homophober Gewalt (Liste hier). Dazu Tipps für Opfer – und Zeug*innen.

Artikel zum Thema

Opferberatungen kritisieren Polizeiverhalten

In Berlin stellte sich Polizeipräsident Dieter Glietsch der Diskussion über die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Opferberatungen. Deren Kritik: Die Polizei zeige sich oft unsensibel gegenüber den Opfern rechter Gewalt. Vorurteile innerhalb der Behörden führten außerdem zu Ermittlungsfehlern. Für den Berliner Polizeipräsidenten handelt es sich dabei um Einzelfälle.

Von|

Die Helfer in der Not

[z20080724bcadab] ReachOut ist eine Berliner Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt. Dort finden sie Unterstützung, sie werden beraten, Schritt für Schritt. Wie ReachOut arbeitet und welche Bezirke am gefährlichsten sind, sehen Sie in diesem Video-Beitrag.

Zum Thema

Von|

Rechte Gewalt als Alltagsphänomen

Rechtsextreme Gewalt gibt es in Ost- und Westdeutschland. Doch nicht überall existieren professionelle Beratungsprojekte. Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Brandenburg: Überall in…

Von|
hakenkreuz-bahnhof-klein-du

Rechtsextreme Gewalt Pistole an Kopf gehalten

Mit einem Freispruch sowie einer Verurteilung zu zweiwöchigem Dauerarrest ist am 23. November 2007 der Prozess gegen zwei 20- und…

Von|
Eine Plattform der