Weiter zum Inhalt

Lexikon: Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes

kurz PEGIDA. Rechtspopulistisch-islamfeindliche-flüchtlingsfeindliche Straßenprotestbewegung ab Ende 2014, begründet in Dresden u.a. von Lutz Bachmann.  Seit Oktober 2014 organisiert PEGIDA in Dresden Demonstrationen gegen eine angebliche „Islamisierung“ und gegen die Einwanderungs- und Asylpolitik Deutschlands. Ähnliche, deutlich kleinere Demonstrationen finden in weiteren Städten in Deutschland und Europa statt (bis 2015). Nur PEGIDA Dresden läuft noch regelmäßig und ist eine Vernetzungsplattform von angeblich „besorgten Bürger*innen“, AfD und der organisierten Rechten (IB, Neue Rechte, Hooligans).

Artikel zum Thema

Jahresrückblick 2014 Pegida

„Friedensmahnwachen“ und „HoGeSa“ bereiteten ein Phänomen vor, das Deutschland im November und Dezember 2014 beschäftigt: In Dresden steht man Montagabends…

Von|

Pegida in Dresden Zu Gast beim Hass

Bei „Pegida“ in Dresden versammeln sich junge und alte Wutbürger und Wutbürgerinnen, junge Männer in Kampfsportmarken neben alten Männern in…

Von|

Argumente und Grafiken gegen Pegida

Die Welt mit Pegida ist schlecht, und die Menschen, die da auf die Straße gehen, hören auch einfach nie zu. Aber die vielen Grafiken, die aktuell gegen Pegida, für Flüchtlinge und über Argumente entstehen, sind trotzdem gut. Deshalb sammeln wir hier ein paar gute Beispiele – gern zum Weiterverteilen, damit die nötigen Standards für eine demokratische Kultur weiter halten.

Von|

Die wichtigsten Thesen von Pegida

Angst vor Islamisierung, Sorge um den Erhalt christlicher Kultur: Das Bündnis Pegida in Dresden mobilisiert inzwischen Tausende. Viele Aussagen sind…

Von|

Dresden Pegida gestoppt – Organisator demaskiert

Die „Spaziergänge“ der „Patriotischen Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes“ wachsen weiter, wenn auch langsamer. Am 01.12.2014 waren es laut Polizeiangaben…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der