Weiter zum Inhalt

Lexikon: Protokolle der Weisen von Zion

Die sog. „Protokolle der Weisen von Zion“ sind eines der wichtigsten Dokumente des modernen Antisemitismus und übten einen erheblichen Einfluss auf das Weltgeschehen des 20. Jahrhunderts aus. Sie propagieren den Mythos der sogenannten „jüdischen Weltverschwörung“. Im Wesentlichen thematisieren die fiktiven „Protokolle“ die angeblichen Pläne des sogenannten „Weltjudentums“ zur Errichtung ihrer Herrschaft über die Welt. Die „Protokolle der Weisen von Zion“ begannen ihren „Siegeszug“ nach dem Ersten Weltkrieg; das Pamphlet wurde nach Einschätzung des britischen Historikers Norman Cohn zufolge nirgendwo „mit solcher Begeisterung aufgenommen wie in Deutschland“. Sie entwickelten sich zum „Baustein“ der NS-Propaganda.

Artikel zum Thema

Protokolle der Weisen

Protokolle der Weisen von Zion

Die sog. „Protokolle der Weisen von Zion“ sind eines der wichtigsten Dokumente des modernen Antisemitismus und übten einen erheblichen Einfluss auf das Weltgeschehen des 20. Jahrhunderts aus. Sie propagieren den Mythos der sog. „jüdischen Weltverschwörung“.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der