Weiter zum Inhalt

Lexikon: Stahlgewitter

Artikel zum Thema

Rechtsextreme Parteien Das Erbe der FAP

Die Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei (FAP) galt von den 1980er Jahren an bis zu ihrem Verbot 1995 als größtes militantes Neonazi-Netzwerk in Deutschland. Viele ehemalige Kader prägten später den bundesdeutschen Rechtsextremismus und sind auch heute noch aktiv, auch mit Verbindungen zur sogenannten „neuen” Rechten oder der rechtsextremen „Identitären Bewegung”. Eine Übersicht.

Von|

Vom versteckten und offenen Antisemitismus im Rechtsrock

Die Feindbilder in den menschenverachtenden Texten rechtsextremer Musik sind facettenreich. Antisemitismus und antisemitische Verschwörungsideologien spielen dabei eine zentrale Rolle.

Von|

“Rock gegen Überfremdung” Mindestens 5.000 Neonazis in Themar erwartet

Am Samstag werden mindestens 5.000 Neonazis zum „Rock gegen Überfremdung“ im thüringischen Themar erwartet. Es könnte die bisher größte Rechtsrock-Veranstaltung seiner Art in Deutschland werden. Anwohner wollen sich nicht einschüchtern lassen und planen Gegenproteste.

Von|

Gigi und die braunen Stadtmusikanten

”Gigi” verbreitet als einer der best vernetztesten Musiker der RechtsRock-Szene seit 2004 populäre Coversongs mit rassistischen Inhalten. Immer wieder taucht die…

Von|

Stahlgewitter

„Stahlgewitter“ ist eine 1995 gegründete Band mit Frank Krämer und Daniel „Gigi“ Giese, die häufig auf „Blood & Honour“-Konzerten auftrat.…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der