Weiter zum Inhalt

Lexikon: Kampfsport

Kampfsport ist ein rechtsextremes Aktivitätsfeld mit Überschneidungen zum Hooligan- und Rockermilieu. Es gibt rechtsextreme Trainingsräume und Clubs, eigene (Groß-)Veranstaltungen, die auch der internationalen Vernetzung dienen, und nicht zuletzt finanzielle Verdienstmöglichkeiten (Veranstaltungen, Bekleidungsmarken). Kampfsport dient der Vorbereitung für den Straßenkampf.

Artikel zum Thema

Neonazi-Kampfsport professionalisiert sich

Kampfsport genießt unter militanten Neonazis eine unverändert hohe Popularität. Er spricht vor allem den Körperkult und die Gewaltaffinität der Szene…

Von|

Rechtsextreme Hooligans Professionalisierung der Gewalt im Kampfsport

Seit den 80er Jahren sind gewaltbereite, rechtsextreme Hooligans für Fußballvereine ein Problem. Immer wieder kam es in Stadien oder am Rande von Fußballspielen zu Gewaltausbrüchen. Heute begeistert sich diese Szene zunehmend für Mixed Martial Arts und Kampfsport-Events die sie zum Vernetzen und zur Verbreitung ihrer menschenfeindlichen Ideologie nutzen. Ein Interview mit Szenekenner und Autor Robert Claus über vegane Kampfsport-Nazis, die Professionalisierung der Gewalt und die internationale Vernetzung.

Von|

Fachstelle „Gender und Rechtsextremismus“ beendet Zusammenarbeit mit „Manne e.V.“

Im Juni beendete die Fachstelle „Gender und Rechtsextremismus“ die Zusammenarbeit mit dem Verein „Manne e.V“. Der Grund dafür: Der Umgang mit Kickbox-Europameister Mario Schulze, über dessen Nähe zu rechten Szene eine öffentliche Diskussion geführt wird. Die Stellungnahme der Fachstelle führte zu erneuten Erklärungen von „Manne e.V.“. netz-gegen-nazis.de dokumentiert den Verlauf.

Von|

Neonazis im Kampfsport

Neonazis haben eine besondere Affinität zu Gewalt, Körperkult und Männlichkeitsritualen. Besonders in der „Kameradschafts“-Szene gilt Gewalt auf der Straße gegen…

Von|

Fight Club Sachsen

“Stehst du auf der Gästeliste im Fight Club? – Der Eintritt ist hier nicht für jeden im Fight Club.”

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der