Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

„Pro Chemnitz“-Kundgebung am Freitag Unsere Bilder

Von|
(Quelle: BTN)

 

 

Zwischen einigen, zumeist sächsischen rechtsextremen Hooligan, einigen Neonazi-Kadern (u.a. Christian Worch, Dieter Riefling), bestand das Publikum größtenteils aus Menschen, die in der Debatte als „Besorgte“ verharmlost werden. Auffällig war am Freitag, dass „Pro Chemnitz“ offenbar sehr bemüht darum ist, den Anschein der Bürgerlichkeit zu wahren, indem sie keine verfassungsfeindlichen Gesten, Symbole und Äußerungen duldeten.

Parallel zur rassistischen und flüchtlingsfeindlichen Demo fand eine Gegenkundgebung der Kulturbetriebe, mit einem Open-Air-Konzerts mit Beethovens 9. Sinfonie statt. An dem Protest-Konzert beteiligten sich etwa 4.500 Menschen.

 

Unsere Bilder:

 

 

"Pro Chemnitz"-Demo am 07.09.2018

Weiterlesen

Großer Gegenprotest zur Berliner “Merkel muss weg”-Demo am Samstag angekündigt

Am Samstag wollen als “besorgte Bürger_innen” getarnte Rassisten, unter dem Motto “Merkel muss weg”,durch Berlin marschieren und ihre Hetze verbreiten. Um den Rechtsextremen die Straßen der Hauptstadt nicht protestlos zu überlassen, stellen sich viele zivilgesellschaftliche Organisationen dem rechten Aufmarsch entgegen.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der