Weiter zum Inhalt

Lexikon: Gewalt gegen Journalisten

Feindbild „Lügenpresse“ – ab 2014 mehren sich Angriffe auf Journalist*innen, die über Rechtsextremismus berichten. Eine Einschüchterungsstrategie.

Artikel zum Thema

Trommeln gegen Demokratie: Stephan Bergmann, ehemaliger Pressesprecher von "Querdenken" und mutmaßliches Gründungsmitglied des extrem rechten Vereins „Primus inter Pares“.

Stuttgart Über 10.000 „Querdenker“ demonstrieren ohne Maske und greifen Presse an

Trotz massiver Verstöße gegen Infektionsschutzmaßnahmen durften am Samstag mehr als 10.000 „Querdenker*innen“ durch Stuttgart demonstrieren. Erneut kam es zu einer Vielzahl von Übergriffen auf Journalist*innen – auch auf unseren Reporter vor Ort. Nun steht die Polizei in der Kritik: Der Einsatz könnte ein politisches Nachspiel haben.

Von|
20210315_Querdenken aktuell copy

Querdenken aktuell Würgegriff und Polonaise gegen die Pandemie

In München wird Polonaise getanzt, in Dresden werden Polizisten attackiert: Am Samstag fanden unter dem Motto „Es reicht!“ bundesweit Demonstrationen aus dem „Querdenken“-Spektrum gegen Infektionsschutzmaßnahmen statt. Es kam zu Angriffen gegen Presse und antisemitischer Hetze.

Von|
2019-11-23 Hannover NPD Demo (96)

NPD-Demo gegen die Presse 8.000 Demonstrant*innen gegen 100 Neonazis in Hannover

Über 8.000 Menschen demonstrierten am Samstag in Hannover gegen einen pressefeindlichen NPD-Aufmarsch, mit rund 100 Neonazis. Zur rechtsextremen Demo kamen Aktivist*innen der NPD und der Mini-Partei „Die Rechte“ aber auch faschistische Akteure von „Blood & Honour“ und ihrem bewaffneten Arm „Combat 18“. Unsere Bilder.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der