Weiter zum Inhalt

Lexikon: Pegida

Kurz für „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. PEGIDA ist eine rechtspopulistisch-islamfeindliche-flüchtlingsfeindliche Straßenprotestbewegung ab Ende 2014, begründet in Dresden u.a. von Lutz Bachmann. Seit Oktober 2014 organisiert PEGIDA in Dresden Demonstrationen gegen eine angebliche „Islamisierung“ und gegen die Einwanderungs- und Asylpolitik Deutschlands. Ähnliche, deutlich kleinere Demonstrationen finden in weiteren Städten in Deutschland und Europa statt (bis 2015). Nur PEGIDA Dresden läuft noch regelmäßig und ist eine Vernetzungsplattform von angeblich „besorgten Bürger*innen“, AfD und der organisierten Rechten (IB, Neue Rechte, Hooligans).

Artikel zum Thema

Monatsüberblick Dezember 2016 Rechtspopulismus

AfD +++ und das Attentat von Berlin +++ Und Rechtsextremismus +++ und (Social) Media ++++++ In Landtagen und Bezirksverordnetenversammlungen +++ Weitere Themen+++ Pegida +++ Polizei fasst mutmaßlic?hen Bombenleger von Dresden –…

Von|

Bayern 2016 Tödliche „Reichsbürger“-Schüsse

Jedes Jahr zum Jahreswechsel ziehen wir mit Expert_innen und Kooperationspartner_innen Bilanz: Was passierte im Bereich Rechtsextremismus im jeweiligen Bundesland? Welche…

Von|

Sachsen 2016 Massive Gewalt führt zu Klimaverschiebung

Jedes Jahr im Dezember ziehen wir mit Expert_innen und Kooperationspartner_innen Bilanz: Was passierte im Bereich Rechtsextremismus im jeweiligen Bundesland? Welche…

Von|

Monatsüberblick Oktober 2016 Rechtspopulismus

AfD: „Afro-arabisches Lumpenproletariat“: AfD-Chefin Petry beschwört Existenzkampf +++ Erster Auftritt von AfD-Neuzugang Nicolaus Fest: Zum Auftakt erstmal die Moscheen schließen +++ AfD-Fraktion Baden-Württemberg…

Von|

„Pegida“, quo vadis? Heute Dresden

In vielen Bundesländern gab und gibt es Ableger von Pegida. In loser Serie betrachtet die Amadeu Antonio Stiftung auf Belltower.news die „Gidas“ der…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der