Weiter zum Inhalt

Lexikon: Vereine

Neben rechtsextremen Parteien und Kameradschaften gibt es eine Vielzahl von Vereinen die für die Infrastruktur und Vernetzung der extremen Rechten sorgen.

Artikel zum Thema

Das Studienzentrum Weikersheim

Ein Text über die Hintergründe des Studienzentrums Weikersheim von Stephan Braun, der seit 1996 als SPD-Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg…

Von|

Verfassungsschutz Niedersachsen zur HNG

Bei der 1979 gegründeten und seit 1991 von Ursula Müller geleiteten HNG handelt es sich um die mitgliederstärkste neonazistische Organisation (2005: 600 Mitglieder). Die HNG versteht sich zum einen als Sammelorganisation der neonazistischen Szene und nimmt damit eine integrierende Funktion innerhalb der Szene ein. Zum anderen sieht sie ihre Aufgabe darin, die weltweit inhaftierten deutschen und ausländischen Neonazis zu betreuen. Auf diese Weise möchte die HNG sicherstellen, dass sich die inhaftierten rechtsextremistischen Straftäter während der Haft bzw.

Von|

Collegium Humanum

Das 1963 gegründete rechtsextreme „Collegium Humanum ? Akademie für Umwelt und Lebensschutz e.V.“ (CH) mit Sitz in Vlotho in Nordrhein-Westfalen,…

Von|

Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ)

Die „Heimattreue Deutsche Jugend e.V.“ (HDJ) war bis zu ihrem Verbot im März 2009 eine neonazistische Jugendorganisation, die eine völkisch-nationalistische…

Von|

Die Reichsbürger

Die selbsternannten „Reichsbürger“ oder auch „Reichsregierungen“ sind mehrere kleine sektenartige Gruppen von Neonazis. Die ersten Reichsregierungen haben sich in den…

Von|

Neonazis und Fußballvereine

Nicht erst seit gestern buhlen ausgewiesene Rechtsextremisten, ob in West oder Ost, um die Sympathie von Teilen der Fanszene im Umfeld von Fußballvereinen – ein exemplarischer Blick nach Hildburghausen offenbart einiges.

Von Olaf Meyer

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der