Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Wiking-Rock

Von|

Die Wikinger, skandinavische Seefahrer und Eroberer des Mittelalters, stehen in der heidnischen und neonazistischen Szene synonym für die „nordischen Urahnen“ und Kämpfer gegen das Christentum. Unter der Zuhilfenahme entsprechender Symbole und Klischees versuchen Neonazi-Bands den so genannten Wiking-Rock als eigenes Genre zu etablieren. Tatsächlich ist Wiking-Rock der Versuch, dem Neonazi-Rock einen moderaten Anstrich zu geben, um auch außerhalb der Szene Anhänger (und Käufer) zu erreichen.
Inspiriert wurden die führenden deutschen Wiking-Rock-Bands „Balmung“ (Bayern) und „Nordwind“ (Bayern/Hessen) dabei von der schwedischen Neonazi-Band Ultima Thule, die Mitte der 90er-Jahre den Viking-Rock kreierte und als Viking-Rock-Band bis auf die obersten Plätze der schwedischen Charts gelangte.

Dieser Text wurde uns freundlicherweise von „Turn it down! – Forum für Musik // Kultur // Gegen Rechtsrock“ zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

reichstrunkenbold

Rechtsextreme Musik Reichstrunkenbold

„Reichstrunkenbold“ ist das Pseudonym des rechtsextremen Liedermachers und Neonazi-Aktivisten Philip Tschentscher (* 1981). Tschentscher ist rechtsextremer Aktivist seit Schulzeiten und…

Von|
Koeln-pic-Kategorie-C-Stein_0_0

Kategorie C

„Kategorie C“ (KC) ist eine rechtsextreme Hooligan-Band, die zwischenzeitlich unter den Namen „Hungrige Wölfe“ und „VollKontaCt“ firmierte und 1997 in…

Von|
14nothelfer

14 Nothelfer

1996 gegründete neonazistische Band um Thomas Sattelberg. Die Band wird der verbotenen Organisation „Skinheads Sächsische Schweiz“ (SSS) zugerechnet. Die beiden…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der