Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Wie Rechtsaußen-Desinformanten gegen Flüchtlinge hetzen

Von|
Ein Ort für Hetze mit Halbwahrheiten: Die Facebook-Seite von "Thügida". (Quelle: Screenshot)

Fake 1: Das neue Hobby von Rechtsaußen: Finder erfinden

Interessant: Die Quelle des Artikels wird mit „Metternicher Abendbote“ angegeben“. Den allerdings gibt es zumindest unter der angegebenen Internet-Adresse gar nicht – und auch keine andere Internetseite diesen Namens.

Was nun in den letzten Wochen langsam an die Oberfläche kommt, ist finstere Manipulation auf verschiedenen Leveln. Mit einem Trick arbeitet man auf mehrfacher Ebene desinformativ: man erfindet Finder! Das ist wirklich perfide: Rassist_innen fälschen Meldungen über Flüchtlinge als „ehrliche Finder“ von Wertgegenstände, um dann darüber lamentieren zu können, diese seien nicht real und die Meldungen der „Systempresse“ seien alles Lügen. Klingt verrückt, aber mimikamas Beweiskette ist gut:

| www.mimikama.at/allgemein/das-neue-hobby-von-rechtsauen-finder-erfinden/

Fake 2: Musliminnen verprügeln Frau, weil sie Bikini trug – Wirklich?

P.S.: Unzensuriert.at ist keine verlässliche Quelle, sondern ein rechtspopulistisch-rassistischer Blog, auf dem auch gern einmal „Andersdenkende“ angeprangert werden.

Ein Beispiel, wie Rechtspopulist_innen die Realität so lange hemmungslos verbiegen, bis sie in ihre Weltbild passt.

| www.mimikama.at/allgemein/musliminnen-verprgeln-frau-weil-sie-bikini-trug-wirklich/

Fake 3: Undurchsichtig: die Eilmeldung der Thügida und der NPD

P.S. „Thügida“ sind die „Thüringer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, der Thüringer Ableger von Pegida also.

Wie Facebook-Nutzer_innen manipuliert werden, indem Unzusammenhängendes zu angeblichen „Fakten“ zusammencollagiert wird, zeigt die Bildcollage, die suggeriert, Flüchtlinge hätten einen NPD-Sympathisanten übel zusammengeschlagen.

| www.mimikama.at/allgemein/undurchsichtig-die-eilmeldung-der-thgida/

vgl. Endstation rechts

Fake 4: Müssen Kinder in Container ziehen, da ihre Schule für Flüchtlinge gebraucht wird?

Auch „Zukunftskinder.org“ ist ein rassistischer, flüchtlingsfeindlicher, islamfeindlicher Blog, der offenkundig ausschließlich der Verbreitung von Ressentiments dient, indem er Pressemeldungen mit hetzerischen Interpretationen anreichert.

Ist es so? Müssen wir Schulen, Kitas und mehr räumen, nur weil den Asylsuchenden die Wohncontainer nicht gefallen? Oder werden wieder Fakten verdreht um User in die Irre zu führen? Seit gestern bekommen wir massiv Anfragen zu einem Bericht von der Seite Zukunftskinder. Vorweg: Wieder einmal ein Artikel auf einer Seite, der seinen Leser*innen grundlegend wichtige Fakten vorenthält.

| www.mimikama.at/allgemein/mssen-kinder-in-container-ziehen-da-ihre-schule-fr-flchtlinge-gebraucht-wird/

Fake 5: “Modenschau von Wirtschaftsasylanten”: Dreiste Falschaussage

Unsinn auf frischer Tat ertappt. Anders kann man den folgenden Sachverhalt nicht beschreiben. Und das Schöne an der Sache ist: man kann es auf ganz einfache Art und Weise klarstellen, denn das folgende Bild ist eine reine Unterstellung und entspricht nicht dem, was der Statusersteller aussagt.

| www.mimikama.at/allgemein/modenschau-von-wirtschaftsasylanten-dreiste-falschaussage/

 

Mehr mimikama auf netz-gegen-nazis.de:

| Rassistische Hoaxes

| Aktuelle rassistische Hoaxes in Sozialen Netzwerken

Mehr im Internet:

| www.mimikama.at

Mimikama bei Facebook

Weiterlesen

Narrative und Motive Volk, Staat und Widerstand

Die digitale Hetze ist stark von charakteristischen Narrativen und Motiven geprägt. Drei grobe Richtungen sind dabei auszumachen: Narrative über Flüchtlinge,…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der